Na, weißt du woher der Weihnachtsmann kommt?

So, das war mein kleines Filmchen über den Weihnachtsmann. Ich hoffe euch hat’s gefallen! =)

Bevor ich jetzt über den Windows Movie Maker meine Meinung  Preis gebe (das war/ist das Tool, mit dem ich meinen Film erstellt habe), sind hier noch die Lizenzen der verwendeten Bilder aufgelistet. Sie sind in der Reihenfolge wie sie im Film vorkommen und dazu noch eindeutig beschriftet, so dass man weiß, was gemeint ist. Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden die Bilder direkt zu verlinken.

 

Musik im Hintergrund: „Dance of the Sugar Plum Fairy“ cc by Kevin MacLeod

1. Bild Schneelandschaft: cc by NC-SA engola

2. Bild Wollsocken cc by NC-SA LuckyHundproduction

3. Bild Weihnachtsbaum cc by NC-SA Hotsteper

4. Bild Weihnachtsmann cc by NC-SA dr.jazz

5. Bild Kompass cc by  gravitat-OFF

6. Bild Regenschirm cc by NC kari_bum

7. Bild Verblüffung cc by NC-ND # – * – + P A T T Y + – * #

8. Bild Kind cc by Gerhard Kemme

9. Bild Berg cc by NC-ND dongga BS

10. Bild Hexe cc by ND mwheeler

11. Bild Holzhacken cc by NC-ND matthias.penke

12. Bild Pilgern cc by NC art_of_reinhold

13. Schwarzhaariges Mädchen_Lachen cc by NC-ND Greenpin Chang

14. Lachen im Schnee cc by ND Chiemgau .::. Bayerns Lächeln [meine Heimat]

15. Afrikanisches Mädchen_Lachen cc by NC-SA alles-schlumpf

16. Gartenzwerg_Lachen cc by SA  Chefzwerg

17. Geschenk cc by SA cosmo flash

18. Schlitten cc by NC  Markus Merz

19. Rentiere cc by NC-SA gabri_micha

20. Weihnachtsstern cc by NC-SA ingrid eulenfan

Wie bin ich überhaupt auf den Windows Movie Maker (WMM => im weiteren Verlauf so abgekürzt) gekommen. Nun ja, er und ich wir hatten vor ein paar Jahren das erste Projekt zusammen. Da hab ich einen kleinen Geburtstagsfilm für meinen Freund gemacht. Und da ich für diesen Themenblock ein Video erstellen wollte, war der WMM dafür natürlich passen. Außerdem kam bequemerweise hinzu, dass ich schon mal mit diesem Tool gearbeitet hatte und demnach ich mich nur kurz wieder einarbeiten musste, um mich zurechtzufinden.

Also was sind nun die Vor- bzw. Nachteile des WMM‘s?!

Erst mal zum Positiven:

  • Die Handhabung ist nicht kompliziert, man findet sich schnell in das System ein und überblickt es gut (Und das sag ich jetzt nicht nur, weil ich mit dem Tool schon mal gearbeitet habe, denn auch ich hatte ja meine erste Begegnung damit!)
  • Durch die Zeitleiste (siehe Screenshot) hat man immer einen Überblick über das eigene Werk und kann leicht die Längen der einzelnen Objekte verstellen (einfach mit der Maus in die gewünschte Länge ziehen)
  • Auch sieht man gleich eine Vorschau von allem was man macht, das ist sehr hilfreich, denn so kann man gleich auf etwaige Farbschwierigkeiten oder unpassende Längen reagieren
  • Es gibt einige Möglichkeiten Animationen für Text, Bilder oder Videos mit in den eigenen Film einzubauen, auch Videoübergänge zwischen den einzelnen Elementen lassen sich einfach einbinden
  • Zusätzlich zu der Videospur bietet der WMM auch eine Audiospur, so dass man ebenso Musik einbinden kann

Und jetzt zu den negativen Punkten:

  • Man kann leider keine Bilder verlinken (zumindest hab ich es nicht gefunden)
  • Wer eine große Auswahl an Animationsmöglichkeiten erwartet, ist beim WMM leider an der falschen Adresse
  • Außerdem gibt es auch „nur“ die wichtigsten Optionen in diesem Videoprogramm
  • Man kann die Bilder bzw. Sounds nicht im Programm selbst bearbeiten (um beispielsweise den Kontrast wegen der Schrift anzupassen)

=> Hier seht ihr mal 2 Screenshots des Programms! Einfach draufklicken, dann wirds größer! =)

Screenshot_WMM

Screenshot_WMM_2

Summa summarum kann ich sagen, dass der Windows Movie Maker seinen Zweck erfüllt und dadurch, dass er leicht zu bedienen ist, ein gutes Tool für alle, die einfach nur ein Video gestalten möchten, definitiv tauglich und ausreichend ist. Also für den durchschnittlichen User und/oder Einsteiger – würde ich jetzt mal behaupten. Jedoch für alle, die mehr als das tun möchten, und außerdem weitere Raffinessen von einem solchen Programm erwarten, die sollten nach etwas Anderem Ausschau halten.

Ich persönlich nutze den WMM gerne und mir genügt er. Und für alle, die ihn auch mal ausprobieren möchten, steht er hier zum Download bereit! =)

Kleiner Tipp noch: Der WMM liest beim Öffnen des erstellten Videos immer wieder die Dateien neu ab, also wenn ihr z.B. Bilder, NACHDEM ihr sie in den WMM importiert/für ein Video verwendet habt, in einen anderen Ordner verschiebt, dann findet er sie nicht mehr & zeigt ein rotes Kreuz an.

Euch allen fröhliche Weihnachten!

Eure Lena

Werbeanzeigen

4 Kommentare zu “Na, weißt du woher der Weihnachtsmann kommt?

  1. Anja Lorenz sagt:

    Hallo, cooles Video, auch gute Beschreibung, nur eine Anmerkung wg. der Referenzierung: Unter dem Youtube-Video findet man die Quellen dann aber nicht. Auch ist hier die Standard-Youtube-Lizenz gewählt und keine CC-Lizenz, die Du durch die CC-BY-SA-Bilder, die Du verwendest, aber nutzen müsstest. Das gravierendste: Auch Musik ist ein Werk und ich denke, Du bist nicht Frau Carry und hast das nicht selbst eingesungen.

    …mir macht es ja auch keinen Spaß, tolle Experimente und Ergebnisse immer wieder anzumäkeln… da braucht Deutschland wirklich mal ein Update im UrhR…

  2. 94lena sagt:

    Dankeschön! =) Und danke auch für die Hinweise, ich hab in youtube jetzt auf cc-Lizenzen umgestellt und die Quellen dazugeschrieben mit Links!
    Aber wie soll ich denn das mit der Musik machen? Ich meine ich hatte das Lied eben auf dem Laptop, wie soll ich das dann lizenzieren bzw. kennzeichnen?

    • Anja sagt:

      Nur, weil das Lied auf Deinem Laptop liegt, heißt das aber nicht, dass Du sie einfach weiter verbreiten darfst — auch wenn Du die CD oder MP3 selbst gekauft hast. Deshalb zahlen Diskos auch GEMA-Gebühren und erwerben sich damit die Aufführungsrechte. Deshalb sind auch einige Videos auf YouTube gesperrt, Deins vielleicht bald auch. Das alles ist nicht optimal, da findest Du auch genügend furchtbare Geschichten im Netz. Und Dein fehlendes Unrechtsbewusstsein zeigt mir wieder, wie unpassend die Gesetzgebung zum Urheberrecht für digitale Werke ist — sich wenn ich nicht weiß, wie eine Alternative aussähe.

      Als Lösung gibt es auch Musik unter freien Lizenzen.

  3. 94lena sagt:

    So ich hab mein Video jetzt nochmal überarbeitet und eine lizenzierte Musik im Hintergrund eingebettet. Allerdings kann ich jetzt bei den Einstellungen nicht mehr CC-Lizenz auswählen und mir wird geschrieben, es gäbe eine Übereinstimmung mit einem anderem Video..jetzt bin ich verwirrt, ich habe doch jetzt eine lizenzierte Musik. Was hab ich diesmal falsch gemacht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s